Running Hot and Cold, Wera Bet + Paul DD Smith

Eröffnung / Opening: 6. Juni 2024, 19h 

Ausstellung / Exhibition: 7.6. – 13.7.2024
Öffnungszeiten / Opening hours: Do – Sa / Thu – Sat 14 – 18 h und nach Vereinbarung / and by appointment

In ihrer Ausstellung „Running Hot and Cold“ zeigen Wera Bet und Paul DD Smith Arbeiten, die sich mit dem Blick – speziell mit dem voyeuristischen – auseinandersetzen. Indem sie das Thema der Badenden in den Mittelpunkt ihrer künstlerischen Untersuchung stellen, erforschen sie ein Genre, das den Betrachter in intime Räume einlädt, in denen die Körper entweder in ihrer Verletzlichkeit entblößt oder in Performance und Pose dargestellt werden. Dabei arbeiten sie auch mit kunsthistorischen Zitaten, etwa der Erzählung von ‚Susanna und den Alten‘, sowie ganz privaten voyeuristischen Momenten, in denen beispielsweise Smith zum Gegenstand von Bets Gemälden wird. So navigieren die Künstler_innen durch ein komplexes Wechselspiel zwischen intimen Sich-Öffnen und einer defensiven Haltung, die aufdringliche Blicke abwehrt.

ENG

In their exhibition Running Hot and Cold, artists Wera Bet and Paul DD Smith will present works that investigate the effects of the voyeur’s gaze. Utilizing the theme of bathers as a focal point for their artistic research, the artists explore a genre of imagery that invites viewers into intimate spaces where bodies are either exposed in vulnerability or engaged in performance and posing. Drawing inspiration from art history, such as the narrative of ‚Susanna and the Elders‘, as well as contemporary instances of voyeurism where Smith becomes the subject of Bet’s paintings the artists navigate a complex interplay between sharing one’s life generously and adopting a defensive stance to deflect intrusive scrutiny.